9600bd mit AE41H

9600bd Packet Radio Empfang mit Scanner AE41H


  • Vorwort :
    Der Scanner AE41H von Albrecht umfasst Frequenzbereiche vom 4m-BOS-Band bis ca. 500MHz. Leider lassen sich über den Lautsprecherausgang nur relativ schmalbandige Signale auskoppeln, was das Gerät etwas zum Mitschreiben von 9600bd Packetradio im Amateurfunk oder aus anderen breitbandigen Übertragungsarten wie Pocsag unbrauchbar macht. Mit geringem Aufwand lässt sich der Scanner jedoch um einen zusätzlichen Konstant-Audio-Ausgang erweitern.
  • Vorbereitung :
    Zunächst die 6 Schrauben des Gehäses entfernen. (Achtung ! im Batteriefach des Scanners sitzen die letzten 2)
    Dann sollte sich der Scanner ohne Kraftaufwand zerlegen lassen.
    Nun muss man noch die richtige Stelle zum abnehmen des Audiosignals finden. Diese ist im Bild rot markiert. Es handelt sich um einen kurzen Leiterzug, der einen Chipwiderstand mit der Aufschrift 102 und einen Chipkondensator verbindet.
    Wenn der Scanner mit dem Antennenanschluss von Dir weg zeigt, siehst Du die Kontakte eines IC (Empfänger).Gleich etwas links versetzt unterhalb befindet sich eine weitere grössere Lötstelle. Die unmittelbar darunterliegenden beiden Bauteile sind die genannten.
    (Achtung ! für die Richtigkeit dieser Angaben übernehme ich keine Haftung)
  • Umbau :
    An die Verbindungsstelle zwischen dem Kondensator und dem Chipwiderstand einen entsprechenden Draht anlöten und für Anschluss nach aussen sorgen. Ich habe zB. selbst eine 3,5mm Klinkenbuchse (Printversion) eingebaut, welche mit Masse an eines der Spulenfilter auf der Bestückungsseite angelötet ist.
    Nun kann vorsichtig geprüft werden, ob beim Einschalten ein Rauschen am neuen Ausgang zu hören ist. Wenn ja, dann zusammenbauen und nutzen. Wenn nein, dann Pech gehabt.(Nachprüfen)

  • Dannach sollten sich nach Anschluss eines Modem/TNC eigentlich 9k6-Signale auf einer entsprechenden Frequenz decodieren lassen. Man kann den Scanner so zum Beispiel als Monitor-Empfänger für den DX-Cluster benutzen, oder auch um mal mit dem Programm Poc32 Funkrufmeldungen im Amateurfunk mitzulesen.
  • Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *